Montag, 7. August 2017

Sakura blüht im Glas...

oder: Sakura Dessert


Vor einiger Zeit habe ich auf Youtube einen Kanal entdeckt, der Tasty Japan heißt. Dort werden immer wieder Rezepte hochgeladen. So auch dieses Sakura Dessert. Ich weiß, dass die Kirschblütenzeit schon längst vorbei ist, aber ich wollt es gerne ausprobieren :)

Zutaten: 
Für den Pudding
200g Frischkäse (cream cheese) 
30g Zucker
1 EL Zitronensaft
200 ml Schlagsahne (heavy cream) 
50g weiße Schokolade
8 g Gelatine /Agar Agar? 

Zuerst mischt ihr den Frischkäse mit dem Zucker und dem Zitronensaft. 
Danach nehmt ihr euch eine Pfanne oder Topf und erwärmt die Schlagsahne mit der weißen Schokolade darin. Gebt die Gelatine dazu.
Nun siebt ihr die Schlagsahne-Schoko-Masse zu der Frischkäsemischung. Gut durchrühren und dann auf 4 Dessertgläser verteilen. 
Das ganze kommt für 2 Std. in den Kühlschrank.

Für das Topping:
20g Zucker
2 EL Weißwein (dai saji 2)
200 ml Wasser 
5g Gelatine/Agar Agar
20g Kirschblüten (getrocknete) 

Nehmt euch eine Pfanne/ein Topf und erhitzt darin den Zucker mit dem Weißwein und dem Wasser.  Sobald es anfängt zu kochen, die Gelatine dazugeben. 
Lasst das ganze kurz etwas abkühlen und gebt es dann auf die getrockneten Kirschblüten.
Für weitere zwei 2 Std. kühlen. 

Das Dessert sieht schon sehr toll aus mit den Kirschblüten obendrauf, aber ich fand es geschmacklich nicht so toll. Ich habe schon in den Kommentaren bei Youtube gelesen, dass es nicht so besonders schmecken soll, deswegen habe ich noch Matcha dazu gegeben. Das hat es schon verbessert, aber immer noch nicht zu 100 %. Vielleicht muss man mit den Geschmäckern etwas herumexperimentieren? Ich weiß es nicht so genau. An und für sich eine schöne Idee, aber es fehlt an Geschmack.

Hier das Video dazu: 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen